Zum Inhalt

Nuradims Gaming Blog Lawbreakers

Lawbreakers, der Shooter Geheimtipp 2017 (Too Good to Fail)

Das Spiel kam aus dem Nichts – wenigstens für mich.

Und wenn es nach einigen Pessimisten da draußen geht, verschwindet es bald wieder im Nichts, ABER… das hat Lawbreakers meiner Meinung nach nicht verdient!

Direkt vorweg ich bin kein Computerspiel Redakteur – ich bekomme kein Geld für diesen Beitrag – und ich habe auch sonst nichts davon, das Spiel zu bewerben, aber mir und meinen Mitspielern hier bei Trias gefällt das Spiel so gut, dass ich auf diesem Wege versuchen möchte dieses erstklassige Spiel der Welt da draußen bekannter zu machen.

Ich habe das Spiel seit Release etwa 14Std gespielt – und dabei soweit ich das beurteilen kann alle Karten in allen Modi angespielt. Diese Menge reicht sicherlich nicht aus, um einen „Professionellen Gesamtüberblick“ über dieses Spiel zu haben, allerdings verdient das Spiel meiner Meinung nach mehr Öffentliche Aufmerksamkeit.

Lawbreakers Logo

Warum ich denke, etwas dazu sagen zu können.

Ich fühle mich als Zielgruppe. Und als Zielgruppe gefällt mir das Spiel selbst in der frühen Phase nach Release bereits so gut, dass ich mir die Frage stellen muss, warum man davon nicht vorher schon etwas in der Presse gehört hat.

Ich weiß natürlich nicht wie die einschlägigen Medien arbeiten, aber aufgrund der Verbandelung zwischen Medium (Web, Print usw.) und der werbetreibenden Industrie kann man sicherlich nicht immer von unabhängiger Berichterstattung reden.

Wohingegen ich als Spieler keinerlei Vorteile davon habe einfach meine Meinung darüber zu sagen – und das ist die Idee hinter diesem Beitrag.

Ein so kleines Studio hat sicherlich nicht die Gelder zur Verfügung um ein solches Projekt auf tripple A Niveau zu bewerben, daher ist man da einfach auf die eigene Community angewiesen – und diese Aufgabe möchte ich an dieser gerne Stelle übernehmen.

Gleichzeitig habe ich mich mit Freunden (hier bei Trias) die das Thema scheinbar größtenteils ähnlich sehen wie ich ausführlich über Lawbreakers unterhalten.

Wie „wir“ auf Lawbreakers aufmerksam geworden sind.

Bei Youtube lief vor dem Release immer wieder mal der Lawbreakers Trailer. Unabhängig davon, dass dieser Trailer qualitativ gut gemacht war hat man über das Spiel nur recht wenig erfahren.

Durch den Trailer neugierig gemacht, versuchten wir mehr darüber zu erfahren. Lets Plays einschlägiger Youtuber die während der verschiedenen Alpha und Beta Phasen ihr Gameplay aufgenommen und veröffentlicht haben, brachten dann weitere Einsichten in das Spiel.

Dann passierte bis kurz zum Release nicht sehr viel. Wir besprachen uns und warteten ab was an News rauskam.

Vorbestellung wenige Tage vor Release.

Wenige Tage vor Release unterhielten wir uns dann erneut auf unserem Discord Server über das Spiel und schnell wurde klar, dass einige sich mehr für das Spiel interessierten als anfangs zu vermuten war.

Nach kurzem Überlegen hatten direkt einige unserer Mitglieder das Spiel „vorbestellt“ (weitere folgten zum oder kurz nach Release).

Erste gemeinsame „Ausflüge“

Nachdem wir die Tutorials abgeschlossen und das Spiel unseren Systemen angepasst hatten wurden auch direkt die ersten gemeinsamen Ausflüge (Wortspiel!) unternommen.

Die hohe Qualität des Spiels fiel schnell allen auf. Selten erlebt man heutzutage ein so… poliertes Spiel bei Release.

Erst recht bei einem so kleinen „unbekannten“ Studio hätte man dieses Ergebnis sicherlich nicht erwartet – wir wurden also positiv überrascht.

Spielgefühl

Die Spielmodi waren… neu und frisch, das Spielgefühl an sich fühlte sich konsistent und beherrschbar an. Das was bei einschlägigen Medien (Reddit, Youtube usw.) seitens der Entwickler über das Spiel und der Idee dahinter gesagt wurde schien…. gut getroffen!

Das Spiel ist schnell, Skill-lastig und macht neben allen anderen Fakten die man nennen könnte einfach einen Höllenspaß! Die im Vergleich zu z.B. Overwatch sehr starken „ultimativen“ Fähigkeiten waren hingegen wie angepriesen nicht so spielentscheidend. Dieser Umstand gefiel mir sehr gut – es geht bei einem Shooter halt nicht darum wer im passenden Moment Q drückt um das Spiel zu entscheiden, sondern darum, welches Team in der Gesamtperformance die Nase vorne hat.

Und genau dieses Gefühl vermittelt Lawbreakers dem Spieler, auch wenn es mal etwas chaotisch wird (aufgrund der „Vertikalität per Design“ passiert das häufiger mal), hat man immer das Gefühl die Situation in der Hand zu haben. Wer in einem solchen Chaos sein virtuelles Leben aushaucht hat aber allemal die Chance gehabt, einen Gegner mitzunehmen, ein Ziel zu bespielen oder oder oder…

 

Nuradim´s Fazit zu Lawbreakers

Lawbreakers erfüllt meine Erwartungen bisher voll und ganz. Es ist wie schon beschrieben schnell – sehr Skill-lastig und fühlt sich sehr gut an – was im Gesamtbild einfach zu sehr viel Spielspaß führt.

Der Input Lag ist scheinbar sehr gering  – die Steuerung der Charaktere und die Bedienung der Fähigkeiten fühlt sich stimmig und stets beherrschbar an.

All das macht Lawbreakers für mich (und die meisten hier bei Trias die das Spiel spielen) zu DEM Geheimtipp 2017. Hoffentlich macht der Entwickler in der Richtung weiter – und bringt regelmäßig Updates und neuen Content (Karten, Helden, Spielmodi usw.) raus.

Viele vergleichen Lawbreakers mit Overwatch – es wird sogar als Overwatch „Abklatsch/Klon“ eingestuft. Dies stimmt aber keinesfalls!

Außer, dass beide Spiele „Shooter“ sind – und Charaktere/Helden mit sehr unterschiedlichen Fähigkeiten haben – haben beide Spiele kaum mehr gemeinsam als Shooter untereinander ohnehin gemeinsam haben. Die Dynamik bei Lawbreakers ist eine ganz andere, Lawbreakers verzichtet (bewusst) auf jegliche CC (Crow Control) Mechanismen, welche es einem anderen Spieler z.B. erlauben anderen Helden/Charakter zu „stunnen“ oder sonstwie in der Steuerbarkeit zu beeinflussen – somit hat man seinen Charakter immer unter Kontrolle. Der gesamte Style und die Aufmachung sprechen ein ganz anderes Publikum an.

Von einer in der Branche übliche Bewertung durch Zahlen sehe ich an dieser Stelle ab, das Spiel gefällt mir extrem gut – und ich hoffe, dass es für den Entwickler zu einem Erfolg wird. Verdient hätte es das in jedem Fall. Jedem, der danach fragt, würde ich raten, sich Lawbreakers zuzulegen!

Siehe auch:
Lawbreakers Webseite
Boss Key Productions
Nexon

 

Published inNuradims Gaming Blog

2 Comments

  1. Chris Chris

    Dass das Spiel „poliert“ erscheint hat einen guten Grund: Cliff Bleszinski oder auch CliffyB war früher Game Designer bei Epic und zeichnet sich vor allem durch das (unbekannte… haha) Unreal Tournament verantwortlich. Ich nehme an, der Umstand, der ihn da schon zu einer Art lebenden Legende machte, sorgt auch hier für entsprechendes Know-How in Bezug auf LawBreakers als Shooter. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.